Verbesserungsvorschläge/Improvement suggestions

  • Hallo Leute,


    nachdem es ja im Sommer Unmut über die Entscheidung auch in der GNS mit Fixed-Setup zu fahren gab und in diesem Zusammenhang auch der Wunsch geäußert wurde, die Community mehr zu beteiligen, haben wir uns entschlossen, dies zunächst auf diesem Wege zu tun.


    Es geht in diesem Thread also nun um eure Wünsche, Anregungen und Vorschläge.


    Jeder kann Vorschläge machen, über die Vorschläge von Anderen diskutieren, oder gar ganze Konzepte präsentieren. So wie er mag.


    Wir werden diese zunächst Sammeln und dann in weiteren Schritten schauen was geht und was nicht, was eine Mehrheit findet und was nicht, so dass wir die Community und unseren Rennbetrieb gemeinsam weiter entwickeln können.


    Dann viel Spaß beim Diskutieren.


    Und vielen Dank für eure Hilfe schon mal im Voraus.

    RSM


    #77 Chevrolet Impala B-Cot "Reynolds Hefty Blackout"


    Ich halte es wie Eric McClure in der Nationwide: Dabei sein ist alles!


    Your Car has no brain, so use your own!

  • Schön, dass es eine Möglichkeit gibt darüber zu reden. Ich würde aber genauso gerne eure Meinungen hören. Also Micha, Sascha & Henning... :)


    Ich denke ein kleines Fazit sollte man ziehen bevor man über die nächste Saison überlegt :


    Sonntag Abend


    - Wir haben das Fahrzeug gewechselt
    - Wir sind auf fixed Setup gewechselt


    Truck keine (?) Änderungen


    Indy keine (?) Änderungen


    ---------------------------------------------------


    Was hat sich dadurch verändert? (Sonntag)
    -> Fahrerzahlen sind ungefähr gleich geblieben
    -> Yellows ungefähr auch


    Das gibt also nicht wirklich einen Aufschluss ob die Veränderungen für die Liga gut oder schlecht waren.
    Ich persönlich denke, dass es gut war das Auto zu wechseln, da wir jetzt die Köningsklasse fahren.


    Meine persönliche Meinung zum fixed:


    Ich mag es überhaupt nicht. Vor allem die meistens viel zu hohen Bremsbalance Einstellungen passen meinem Stil überhaupt nicht. Es gab auch fixed Setups, die mir gut gefallen haben, doch das waren eher Ausnahmen.
    Sonntags ist für mich immer mit Vorbereitung verknüpft gewesen, das ist für mich komplett weg gefallen und das fehlt mir.


    Was mir bei den Trucks gut gefällt stuft die Hauptserie meiner Meinung nach ab.
    Zudem hat seit dem Beginn der letzten Saison das Wetter sein Debut bei iRacing gegeben. Wollen wir richtiges Wetter haben (get real ?) brauchen wir zwingend open Setup. EDIT: Aber das würde viele bestimmt Abschrecken. Also eher gegen real Weather


    Meine Idee:
    Die fixed Setup sind eine richtig gute Basis geworden. Wer einfach nur Rennen fahren will dürfte damit ungefähr genauso gut in einen Open Setup Feld abschneiden, mit ein bisschen Änderungen (Trackbar, Bremsdruck & Tape z.B.)
    sogar eventuell noch besser. Ich fahre meist auch nicht groß etwas anderes. Zusätzlich gab es z.B. diese Saison in iRacing Forum für jedes Rennen ein Setup. (bzw. per Mail)
    Ich würde mir deshalb wieder Open Setup wünschen, fixed wäre für mich voll okay wenn man zumindest Trackbar & Bremsbalance umstellen könnte, aber das wird wohl Wunschdenken werden.
    Ob wir dann wirklich mit realen Wetter fahren sollten, das müsste man auf jeden Fall noch näher ausprobieren.


    Truck beibehalten?


    Und Indy hab ich zu wenig Ahnung. Die Fahrerzahlen sind besorgniserregend aber was wäre eine Alternative? Fun Events? Noch ne Oval Serie? Truck wöchentlich? (fände ich nicht so toll)


    Hoffe auf konstruktive Diskussionen. Mich würden auch ein paar Zahlen interessieren (Anzahl Proteste, wie oft die Fahrerkommissare befragt wurden z.B.)
    Wer wird eigentlich Henken ersetzen? Ich würde mich ja melden, nach den Diskussionen vor der Saison bin ich aber wohl eher nicht der richtige :#

  • Hab zwar NULL Ahnung was Setup einstellen etc angeht, daher fahr ich so gut wie NIE open-rennen.
    Aber wenn die meisten danach schreiben würde ich vorschlagen:
    Truck - Fixed
    GNC/Cup - Open


    Das würde die "Armateure" die sich nciht an nen Set traun zumindest die möglichkeit geben die Trucks zufahren und die Profis können sich bei der GNC beim Set austoben ;)

  • Main Event


    Ich persönlich finde das es eine gute Erfahrung war diese Saison mit dem Fixed Set zufahren.
    Man konnte sich auf das neue Auto gut einstellen und konnte sich ganz aufs fahren konzentrieren.
    Mittlerweile finde ich das Fixed Set einfach nur noch lame, weil es pures Single File Racing ist.
    Überholen bringt unter den Top 10 rein gar nix, weil alle gleich schnell sind und ich nur die Reifen zerstöre.


    Für die neue Saison würde ich mir Open Setups und Realistisches Wetter wünschen.


    Site Event


    Die Truck Serie sollte genau so bleiben.
    Eine gute gelegenheit unter der Woche ein wenig Spaß zu haben.


    Die Indycar Serie könnte in meinen Augen geschlossen werden, weil die Teilnehmerzahlen doch sehr gesunken sind.
    Ein paar Special Events mit dem Indycar halte ich für sinnvoller, als eine komplette Saison.


    Anstelle der Indycar Serie könnte ich mir eine Nationwide Serie mit Fixed Sets gut vorstellen.


    Eine Mixed Serie auf Road und Oval Strecken könnte ich mir auch sehr gut vorstellen.
    Um einen Allround König zu kühren
    Mein Gedanke sieht wie folgt aus:


    3 Fahrzeugmodelle (zb Truck,Nationwide,Indycar)
    2 Wochen Rhytmus
    9 Rennen / 3 Rennen mit jedem Modell
    Oval und Roadstrecken abwechselnd


    "Bitte geh und fahr lieber mal Einkaufswagen im Supermarkt rum, die kannste besser unter Kontrolle halten."

  • Also mein Vorschlag für die nächste Season wäre wie folgt:


    1. Serie: GNS Gen6 Wagen mit open Setup, jedoch fix weather. Gleich zwei "Variablen" finde ich zu viel des Guten. :rolleyes:
    2. Serie: Trucks wie bisher mit Fixed Setup
    3. Serie: Indycar ersetzen durch eine Road Multicar Serie z.b.: Chevrolet Corvette C6R,Ford GT undHPD ARX-01c


    So sollte für alle etwas dabei sein.

    #71 UPS Chevrolet


    GNC MNOS Team Champions 2008
    GNC MNOS / Class B Team Champions 2014-1
    GNC MNOS / Class B Team Champions 2014-2

  • Marc's Vorschlag ist super. Nur der So. Abend als Termin stört. Aber weather realistisch und open setup wäre der Knaller. Und bitte kein iracing sondern Nascar shedule.


    Die beiden restrictor races gehören, mit den beiden shorttrack und den beiden roads rein. und dann eben noch die highlights wie Miami, Charlotte, Dover etc.


    Und die restlichen Rennen dann eben vareieren.

    Driver of the

    #54 KSW-Painting Ford Fusion

    #59 KSW-Painting Ford Mustang

    powered by SDC Motorsports


  • Hi Leute!
    Der Vorschlag von Marc ist ja schon mal gut,Open Setup und Real Weather für die Königsklasse,wobei ich mit Setup bauen auch nicht so Fit bin.Wäre auch dafür die Distanz auf 70 oder 75% zu erhöhen,da wir teilweise kürzer fahren als mit der Nationwide serie,Wir fahren doch die Königsklasse. ;)
    Die Truck serie kann bleiben wie sie ist.


    Nun zu den Indy´s:Ich habe mich schon gefragt wann das neue Auto endlich kommt.
    Mein Vorschlag wäre 5 Road-5 Oval,eventuell 12 Rennen wobei man wieder das Indy 500 in Full Distance fahren kann.(hat Spass gemacht`)


    Die Nationwide serie in 100% Distance könnte man wieder einbauen,vielleicht auf kosten der Truckserie??(vorerst)Man könnte hier die neuen mit einbinden um Erfahrung zu sammeln.Später könnte man,wenn auch dieser Grid voll werden sollte die Nationwide serie Parallel zur GNS fahren lassen und dann könnte man mit Auf und Absteigen fahren.Z.B.die letzten 10 Ab und die ersten 10 Aufsteigen lassen.Dies würde,denke ich,zumindest die GNS Rennen bis zum Ende der Saison gut füllen.Da ich ja nicht so der Überflieger bin hätte ich bestimmt mehr Spass um den Klassenerhalt zu fahren und zu Kämpfen.Ich denke einige fahren am ende nicht mehr mit weil es nichts mehr zu holen gibt.Würde man aber Absteigen,würde der ein oder andere bis zum Bitteren Ende mitfahren.Vielleicht geht es anderen auch so??


    PS.Für den MiMo würde ich mir Unterstützung wünschen,vielleicht einer der über 9900 Inaktiven und Ehemaligen Fahrern! ;)

  • Ok. Erstmal meine allgemeinen Vorschläge:


    • die VO sollte noch ein wenig zugänglicher für Neuankömmlinge sein. Das FAQ auf der Homepage ist doch recht spärlich. Vielleicht würde da ein ausführlicheres FAQ im Forum mit Links etc nachhelfen.
    • Das Regelwerk könnte man durch ein paar Bildchen im Forum ein wenig präzisieren. Immer wieder kommt es zu Diskussionen über Schuldfragen usw. Ein Racing Etiquette Tutorial wäre u.U. hilfreich.

    Für die Sonntagsserie:

    • die Rennlängen orientieren sich bisher an ihren Real Life Vorbildern. Da aber einige Sprintcupläufe teilweise verkürzt sind (bspw. die 400meiler auf 1.5ern) kriegt man ab und zu ziemlich kurze Rennen. Mein Vorschlag wäre daher Distanzen je nach Größe der Strecke festzulegen: 1,5meiler und länger 300 meilen Renndistanz, 1 meiler und 3/4 meiler 200 oder 250 meilen, die Halbmeilen Ovale 300 Runden, Roadcourses 200 oder 250 kilometer.
    • Ich bin klar für open Setup (ich wäre durchaus auch bereit ein Setup-tutorial anzufertigen, muss mich aber erst selbst wieder ins Gen6 einarbeiten).
    • Beim Wetter ist das folgen des wöchentlichen iRacing-Wetters die beste Lösung. Default-Wetter ist langweilig und realistisches Wetter ist für viele fürs Üben umständlich (seh ich ein). Außerdem hat iRacing bezüglich "real weather" noch Hausaufgaben zu machen (keine Anzeige der Asphalttemperatur und keine Wetter F-Box).

    Truck Serie kann so bleiben wie sie ist. Gegen eine B-Auto Serie würde ich mich auch nicht wehren.


    Indycar Serie:

    • Ich würde mir mehr Roadcourses wünschen. Die etablierten Fahrer der Serie müssten das aber abnicken. Es bringt nix drei, vier Roadcourses in den Kalender zu setzen und dann fahren die Ovalen Indys nicht mit, während Road-Indianer bei den Ovalen wegbleiben.
    • Sollte die Serie Roadstrecken bekommen, würde ich gern sehen, dass man mit Cautions experimentiert. Ich würde mich da durchaus als Charlie Whiting anbieten. Es wird natürlich festgelegt wie und wann die gelbe Flagge geschmissen wird und entsprechende Yellow-Strafen sind dann auch möglich. Halt für den extra pep. Sollte das Experiment gut gehen könnte man das - soweit sich ein Rennleiter findet - auf alle Serien ausweiten.
  • sonntag: gen6 open/fixed und standard wetter wie der iracing dienst. auf keinen fall eigenes wetter.
    mittwoch: trucks wie bisher. fixed mit iracing wetter.
    mittwoch: indy. fixed mit iracing wetter.


    ob indy bleiben ist mir wurscht. streetstock fixed auf kleinen ovalen mit 2 heat rennen würde ich auch fahren.




    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

    #16 cell+ Green Edition Toyota Camry-Gen6 / #16 cell+ Red Edition Toyota Camry Class B / #16 cell+ Blue Edition Toyota Tundra

    GNC SNOS Champ '08, '09, '11s1 & '11s2
    GNC Winter Series Champ '08/'09
    VR DOM RotY '06


    Gabriela Detlef Jürgen Stöhr

  • Ich würde mir auch eine Erhöhung der Rennlenge wünschen bei der GNS


    Von mir aus sogar 100% 8-)


    Reales Wetter fände ich zwar cool


    aber dann wehre open Set ja schon fast Voraussetzung (Reifen druck Veränderung)


    Da muss mann sich zwar mit aus kennen (das wird sicher nicht einfach )


    Aber ich denke wir sind dafür gut genug


    Sontag 1 stunde früher anfangen dann wehren wir sicher gegen ca 22.30 fertig



    Truck konnte ich mir vorstellen gegen den B zu tauschen


    und die Indys gegen den National Impala alla K&N Serie



    MFG Lamm

  • Auf keinen Fall 100%-Rennen in der GNS, das gilt auch für geplante "Specials" wie ein Tona500. Die 2h sind so schon langweilig genug aufm SSW. ;)


    Am Sonntag würde ich, was Rennlänge und Termine angeht, gar nix rütteln. Das ist optimal, die 60% vom realen sind genau richtig. Warum hier einige nach realem Kalender schreien ist mir schleierhaft, denn genau das macht die GNS schon, respektive iRacing, dessen Kalender die GNS folgt. Dazu gehört auch, dass die Rennlängen auf gleicher Strecke variieren (siehe Charlotte Frühjahr/Herbst).
    Setup ist mir egal, wobei open schon schöner wäre, da man eben während des Rennens optimieren/anpassen kann, auch wenn das Feld sich dadurch auseinanderzieht vom Skill her.
    Reales Wetter halte ich für nicht sinnvoll, da man kein F-Fenster hat, wo die Infos der Session während des Rennens stehen und nahezu jedwede Trainingsmöglichkeit fürn Popo wäre. Fixed Wetter wie ab dieser Saisonhälfte ist genau richtig.


    Truck beibehalten, evtl. jede Woche. Aber am Konzept prinzipiell nix ändern. Fixed ist ausreichend, auch wenn diese mir persönlich zu loose sind.


    Indycar ist mir egal, aber die Fahrerzahlen und der Anspruch der Serie sprechen eher gegen eine Fortführung. Aber mit 3 Admins in der Serie gibts wohl weiter ne Indyserie. Dann machts beste draus. ;)
    Ansonsten wäre die National/K&N-Serie durchaus denkbar, oder 2 Rennen Streetstock oder komplett den B fixed (da hab ich aber keine Ahnung, wie die fixed Sets sind, das müssten andere beurteilen).


    Roadserien halte ich für nicht konkurrenzfähig hier.
    Wenn man sich die beiden Ligen in D anschaut, dann wäre es eh sinnvoll, die VR konzentriert sich auf Road, die VO auf Oval.
    Vlt. klappts ja irgendwann mal, dass SNOS/MNOS wieder funktionieren, oder PRO/MNOS, wie auch immer. Eine open/real, die andere fixed oder so. Nur mit den 30 Stammfahrern hier wird das nicht machbar, da braucht es schon das doppelte.



    Soweit zum Renngeschehen.
    Administrativ könnte man in einer Sache mehr Transparenz wünschen. Wenn es Änderungen bei Strafen gab, durch Einsprüche z.B., dann sollte man das auch kommunizieren. Geht nicht drum, warum wie entschieden wurde, sondern dass es überhaupt ne Änderung gab. Siehe Unfall Lamm/Krafzik in Texas (3x geändert, aber fast keiner hats gemerkt).
    Rest ist soweit super. Logos, Mails, Orga, usw.

  • Das ist optimal, die 60% vom realen sind genau richtig.


    Mein Punkt ist nur, dass wir vergangene Saison 100% nationwide distanz getuckert sind, und da die Rennen mit einem langsameren Auto länger (von der Distanz her) waren, als diese Saison mit einer schnelleren Kiste (Bsp: Phoenix, Homestead, Richmond, Chicagoland, Pocono).

  • Na Leute!
    100% Distanz wäre mir auch zu viel,für Sonntags Abends.Wie schon erwähnt auf 70-75% erhöhen denn dann hätten wir eine Steigerung gegenüber der letzten Saison. :D