2020-09-23 Class B Pro #4 Bristol Motor Speedway

  • Nochmal. Aus meiner Sicht habe ich da nichts Falsch gemacht was eine solche Äußerung im Rennen rechtfertigen würde. Auch wenn andere das ganz anders sehen mögen. Ich bleibe dabei und wenn jemand dennoch der Meinung ist ich habe Ihn in die Wand geschickt, dann will ich daß das untersucht wird. Da es keine Caution gab muss es einen Protest geben. Die Meinung von anderen interessiert mich sehr wohl. Ich bilde mir allerdings meine eigene Meinung über deren Ansichten. Ich muss es nicht akzeptieren nur weil ein paar Leute etwas anders sehen. Ich fahre nicht zum ersten mal Rennen hier. Ich war schon dabei, da sind wir noch rFactor gefahren. Ihr sucht die Ganze Zeit den Fehler bei mir. Die andere Seite beachtet Ihr garnicht. Es war kein klarer Fehler von mir alleine, wollt es aber so darstellen, was der einfachste Weg ist vom eigenen Fehler abzulenken. Das akzeptiere ich so nicht. Es hat sich für mich sowieso hier erledigt. Werde hier vorerst nicht mehr starten. Ich kann nur ans Herz legen die Neutralität zu wahren. Auf der Strecke sind auch Stewards und Admins einfach nur Fahrer.

  • Ganz früher noch vor iRacing sind einige von hier bereits im Ligabetrieb Nascar gefahren

    NR2k3, (GTR, GTR2, GTL) und iR gab’s hier. Aber kein rF ;)

    WENN`S EINER KANN, DANN DER GLATZENMANN!


    Forumbanner001.png

    GoKart: €35; Sturmhaube: €2; Stev besiegen: Unbezahlbar!
    iR BSS Div.4 Runner-up 2016/S2 | VO Class D Champion 2015 | VO GoKart Champion 2010 | VO Winter Champion 2009/10 | iR SK Modified Div.7 Champion 2009/S2

  • Auf der Strecke sind auch Stewards und Admins einfach nur Fahrer.

    Auszug aus dem Regelwerk:

    Für jede Serie gibt es eine Rennleitung. Diese wertet die Rennen aus, ahndet Regelverstöße und trifft geeignete Maßnahmen, um für einen geordneten und qualitativ hochwertigen Ablauf der Rennen sowie für einen fairen und respektvollen Umgang der Fahrer miteinander zu sorgen.


    7.2 Aufgaben der Rennleitung

    ...Die Serienrennleiter sind die zentralen Koordinatoren für den gesamten Rennbetrieb in ihrer jeweiligen Serie.




    Wüsste jetzt nichts was dagegen spricht wenn einem Rennleiter im Rennen auffällt das ein Fahrer bisschen Schwierigkeiten hat mit dem Handling und ihn darauf hin anspricht. Es war noch in normalen Ton ohne maulen oder so. :)


    Sei froh das du da nicht an mich, an einem schlechten Tag geraten bist. Sonst würdest jetzt wahrscheinlich in der Ecke sitzen und weinen. ;):smilewink:


    Ne, im Ernst sei nicht so beleidigt und nimm die Kritik an und versuch aus diesen Fehlern zu lernen. Mehr wollen wir gar nicht. :)

  • Sei froh das du da nicht an mich, an einem schlechten Tag geraten bist. Sonst würdest jetzt wahrscheinlich in der Ecke sitzen und weinen. ;):smilewink:

    Das lasse ich jetzt mal unkommentiert. Du redest hier nicht mit irgend einem 13 jährigen.
    Ich merke einfach das Ihr das genauso wenig verstehen wollt wie Ihr das von mir meint. Ihr habt mit dieser Aussage im Rennen für eine massive Verunsicherung gesorgt, da ich mir keiner Schuld bewusst bin. Ihr werft mir hier vor ich sei mit Abstand der unsicherste Fahrer im Feld. Wieviel von euch sind ebenso einfach in der Wand oben hängen geblieben ohne zutun anderer???. Diese Aussage stützt sich auf was?????


    Früher sind einige von hier bei veracing.org schon Nascar unter rFactor gefahren. Das mag für manche evtl. neu sein, ein paar werden sich sicherlich erinnern. Will nur sagen das ich nicht zum ersten mal meine Runden im Kreis drehe.

  • Die Tatsache das du dich von so einer Aussage scheinbar dermaßen verunsichern lässt, müsste dir ja aufzeigen, dass du eben nicht so sicher fährst, wie du hier kunt tust.


    So wenig wie wir hier mit dem Finger auf einen einzelnen zeigen sollten, so wenig solltest du hier allen anderen die Schuld geben. Jeder sollte erstmal bei sich selbst anfangen. Grundsätzlich. Selbst ohne eigenes verschulden, kann man sich selbst die Frage stellen, wie hätte ich es besser / anders machen können. Zwinge Ich den anderen fahrer unbewusst in Fehler etc. Und dann kann man sich immernoch bashen, auch wenn das, wie man hier sieht, zu nichts führt.


    In diesem sinne wäre es schön, wenn sich jetzt jeder etwas beruhigt

  • Früher sind einige von hier bei veracing.org schon Nascar unter rFactor gefahren. Das mag für manche evtl. neu sein, ein paar werden sich sicherlich erinnern.

    Diese Aussage ist sinnbindlich für die ganze Diskussion. "WIR" hier sind NIE rFactor gefahren. Wir, die Liga, hatten nie was mit rFactor am hut.

    Das ist ein ganz einfacher Fakt genau so wie enige hier vermutlich Assetto Corsa fahren aber "wir" deswegen nicht Assetto Corsa fahren.


    Statt die harmlose korrektur anzunehmen pochst du auf deine Aussage und würzt sie noch mit einem kleinen Seitenhieb. Gegen leute die HIER tatsächlich schon ewig ihre Runden drehen. Teilweise seit NR2003.


    Keiner hier versucht dich als Sündenbock hinzustellen, keiner derjenigen die dich angesprochen haben war meines Wissens in die Situationen verwickelt. Teilweise SIND diejenigen schon länger Stewards oder Rennleiter. Warum sollten wir dir hier irgendwas "aus spaß" ankreiden?


    Es ist uns einfach aufgefallen, dass deine Fahrweise in Bristol nicht optimal war und wir haben schlicht die Sorge das wir die nächsten sind wenn dir keiner das Verhalten bewusst macht.


    Wenn wir dich nicht auf der Strecke haben wollten würden wir die klappen halten und dich Protestieren bis du die Startberechtigung verlierst. Tun wir aber nicht.


    Lass das einfach mal ein paar Tage sacken und überleg dir dann nochmal ob du hinschmeißen willst.

  • Die Tatsache das du dich von so einer Aussage scheinbar dermaßen verunsichern lässt, müsste dir ja aufzeigen, dass du eben nicht so sicher fährst, wie du hier kunt tust.


    So wenig wie wir hier mit dem Finger auf einen einzelnen zeigen sollten, so wenig solltest du hier allen anderen die Schuld geben. Jeder sollte erstmal bei sich selbst anfangen. Grundsätzlich. Selbst ohne eigenes verschulden, kann man sich selbst die Frage stellen, wie hätte ich es besser / anders machen können. Zwinge Ich den anderen fahrer unbewusst in Fehler etc. Und dann kann man sich immernoch bashen, auch wenn das, wie man hier sieht, zu nichts führt.


    In diesem sinne wäre es schön, wenn sich jetzt jeder etwas beruhigt

    Guter Post :top:


    Wichtigste Aussage:


    In diesem sinne wäre es schön, wenn sich jetzt jeder etwas beruhigt

  • Die Tatsache das du dich von so einer Aussage scheinbar dermaßen verunsichern lässt, müsste dir ja aufzeigen, dass du eben nicht so sicher fährst, wie du hier kunt tust.


    So wenig wie wir hier mit dem Finger auf einen einzelnen zeigen sollten, so wenig solltest du hier allen anderen die Schuld geben. Jeder sollte erstmal bei sich selbst anfangen. Grundsätzlich. Selbst ohne eigenes verschulden, kann man sich selbst die Frage stellen, wie hätte ich es besser / anders machen können. Zwinge Ich den anderen fahrer unbewusst in Fehler etc. Und dann kann man sich immernoch bashen, auch wenn das, wie man hier sieht, zu nichts führt.


    In diesem sinne wäre es schön, wenn sich jetzt jeder etwas beruhigt

    Kann ich nur unterschreiben!

  • Soo, paar Nächte drüber geschlafen.
    Da die Situationen von einigen wohl sehr anders gesehen werden als Ich dies tue, werde ich da wohl einen Fehler einsehen müssen. Ich möchte mich bei Geschädigten entschuldigen falls Sie da Probleme bekommen haben auch wenn ich dies nach wie vor so recht nicht nachvollziehen kann. Im Grundsatz ging es mir lediglich um die Ermahnung im Rennen die nicht hätte sein müssen. Wenn man sich keiner Schuld bewusst ist, dann ist das im Rennen einfach Mist.

    Dennoch fühle ich mich ungerecht behandelt. Diverse Aussagen die hier dann folgten sind ungerechtfertigt. Aussagen wie, ich kann nur meckern und nie was einsehen stimmen einfach nicht. Die Grundlage der Aussage auf der ich der „mit Abstand unsicherste Fahrer im Feld“ bin, kann ich auch rein garnicht nachvollziehen. Da möge man auch mal meine Posts lesen. Ich bin einsichtig das meine Reaktion vielleicht nicht konstruktiv genug gegenüber mir selber war. Dennoch kann ich unter diesen Voraussetzungen nicht mehr am Betrieb teilnehmen. Da müsste ich im Ansatz einer Kritischen Situation (auch wenn ich mich im Recht sehe) immer gleich Kleinbei geben um Diskussionen zu vermeiden. So kann ich keine Rennen mehr fahren. Als ich die Situationen im ersten B Lauf angemerkt habe, war ich der Buhmann und es hieß es sei doch Racing. Aber hier bin ich jetzt auch wieder der Verursacher obwohl wir doch „racen“.


    In diesem Sinne sorry und bis irgendwann mal.

  • Soo, paar Nächte drüber geschlafen.
    Da die Situationen von einigen wohl sehr anders gesehen werden als Ich dies tue, werde ich da wohl einen Fehler einsehen müssen. Ich möchte mich bei Geschädigten entschuldigen falls Sie da Probleme bekommen haben auch wenn ich dies nach wie vor so recht nicht nachvollziehen kann. Im Grundsatz ging es mir lediglich um die Ermahnung im Rennen die nicht hätte sein müssen. Wenn man sich keiner Schuld bewusst ist, dann ist das im Rennen einfach Mist.

    Dennoch fühle ich mich ungerecht behandelt. Diverse Aussagen die hier dann folgten sind ungerechtfertigt. Aussagen wie, ich kann nur meckern und nie was einsehen stimmen einfach nicht. Die Grundlage der Aussage auf der ich der „mit Abstand unsicherste Fahrer im Feld“ bin, kann ich auch rein garnicht nachvollziehen. Da möge man auch mal meine Posts lesen. Ich bin einsichtig das meine Reaktion vielleicht nicht konstruktiv genug gegenüber mir selber war. Dennoch kann ich unter diesen Voraussetzungen nicht mehr am Betrieb teilnehmen. Da müsste ich im Ansatz einer Kritischen Situation (auch wenn ich mich im Recht sehe) immer gleich Kleinbei geben um Diskussionen zu vermeiden. So kann ich keine Rennen mehr fahren. Als ich die Situationen im ersten B Lauf angemerkt habe, war ich der Buhmann und es hieß es sei doch Racing. Aber hier bin ich jetzt auch wieder der Verursacher obwohl wir doch „racen“.


    In diesem Sinne sorry und bis irgendwann mal.

    Finde gut dass du die Situation noch einmal reflektiert hast. Dass du dich ungerecht behandelt gefühlt hast ist ja auch dein Recht.

    Kleinbei geben musst du auch nicht wenn du dir 100%ig sicher bist mit deinem Standpunkt. Ich versuche solche Diskussionen meinerseits gar nicht aufpoppen zu lassen. Erstmal eine Nacht drüber schlafen und dann ggf die jeweilige Person persönlich anschreiben. Der Rest kann über Proteste oder Einsprüche geregelt werden. Haben die Admins anschließend die Sache gesichtet und einstimmig entschieden, sollte man dies akzeptieren.