Posts by Sven#114

    kann mir vielleicht einer erklären, wiso sie bei der realen Nascar auf den SSW im Singelfile oben an der Wand fahren, auf iRacing wird aber immer unten gfahren. Traut man es sich einfach nicht zu? Gut ich fahre auch lieber unten an der linie als oben

    ja war ein komisches Rennen

    P11 in Quali, dann mit der insidelane nach vore auf P6 bis zum Stopp.

    Bin da Gabi und Daniel hinterher um mit ihnen einen guten Draft nach dem Tanken zu haben.

    Als das Feld wieder zusammen war, hing ich auf P21 fest.

    Und da es kein Gelb gab, fehlten die 2 Runden am Ende.

    Komisch war es, dass in Runde 48 und 49 wir hinten im Feld plötzlich so vom Gas mussten, das wir nur noch 170mph fuhren.

    Schade war nicht mehr drin. Nach den Shorttracks, wo ich nicht zurecht komme, dachte ich mit einem guten Dega Resultat es etwas zu kompenzieren.

    Wusste dass es schwierig für mich werden würde. in der ersten Hälfte die schön flüssig ging, 2 Runden aufgebrummt bekommen.

    Damit hatte ich eh gerechnet. Durch die vielen YF im zweiten Teil wieder in die Leadlap gekommen. Da noch auf P21.

    Durch weitere YF und Dreher vor mir bis auf P14 vor beim letzten Restart. Da wusste ich, eine Position verliere ich sicher noch weil ich aussen Starte.

    So wars auch. Dachte schon, "Geil Top15", bis zur letzten Kurve. wurde so klar geblockt und in die Inside wall gedrückt, dass ich zum stillstand kommen und aussen alle vorbei fahren. So nur P23.

    Die Weisse Flagge ist wohl für manche das Zeichen alles zu tun um Plätze gut zu machen. X( X(

    Nenne hier keinen Namen oder Nummer. Derjenige weiss es und Report folgt.

    Bei manchen weiss ich auch mittlerweile, dass wenn sie in der Schlussphase hinter mir sind bei einem Restart, dass ich eher Platz machen sollte, weill ich sonst in der Wand lande.


    Meine Meinung: Leute hier geht's doch nicht um Reisegeldern von was weiss ich wieviel. und da um P20 noch zu kämpfen als ginge es um denn Sieg ist manchmal etwas fragwürdig.

    Vielleicht sehe nur ich das so, aber wenn ich weiss ein Albrecht, Cornish, Stöhr oder Steinicke ist beim Restart hinter mir und es ist eine Strecke wo ich eh nicht mithalten kann, lasse ich meist die Tür auch offen und lasse sie ziehen.


    Wie Gesagt meine Meinung, vielleicht seht ihr anders aber es musste mal raus.

    Nach einem harten Mauer Hit war meine Lenkung zu sehr beeinträchtigt.

    Nach 2min Reparatur bin ich nochmals raus gefahren.

    Aber ein Einschlag Winkel von 100 Card und immer noch Zuwenig, war einfach zu gefährlich um noch mit zu fahren.

    Lieber das Rennen aufgeben, als unschuldige abzuräumen.

    Dabei Sorry an die, die ich nach dem Mauer Kontakt getroffen habe.

    nach meinen letzten 4 Rennen, die total zum vergessen waren, war meine strategie defensiv hoch 2 zu fahren. Bei den Restarts nie voll aufs Gas u d wenn jemand vorbei wollte, machte ich platz. Bei der ersten YF krachte es beim Restart direkt 3 Reihen vor mir, aber auf der insidelane. Ich dachte schon, einer dreht sich noch vor mich. Zum glück nicht.:# Beim darauffolgenden Restart habe ich mich nur gefragt, wiso müssen die #10 und #121 als laper so agresiv divebomben? Naja. Hab dann einfach versucht die reifen zu schonen und habe mit 2 weiteren greenstops geplant. Aber kurz bevor ich rein wollte, bemerkte ich, dass man mit nur einem durchkommen konnte. Gedacht, getan. Nach 85 Runden war vorne rechts noch 74% drauf. Danach etwas agresiver weil ich mir dachte es kann nicht grün bleiben. Zwar 1Lapdown aber mit den leadlapern um mich rum konnte ich lange gut mithalten. Durch die letzten paar yellows zurück in die Leadlap gekommen und beim crash vor dem Ziel noch 2 positionen abgestaubt :engel:

    mit P18 mehr als zufrieden nach den letzten Wochen. Hoffentlich hält es an.

    @Sven (#114): Du scheinst da sehr spät zu reagieren in Lap 3 auf das Chaos in T3/4, der Einschlag tat schon weh.

    In Lap 31 haben wir erneut das Vergnügen, als ich Stev versuche Ausgangs T2 Raum zu lassen und Du im 3 Wide mir in die gleiche Seite hämmerst. Irgendwie hats heute mit uns nicht sein sollen. -

    Ja in Lap 3 war mein Plan eigentlich oben lang auszuweichen.

    war aber plötzlich alles zu. dann bin ich dem ersten knapp ausgewichen, und dann Stades du da.:uff:

    In Lap 31 hatte ich frische Reifen drauf und wollte ihnen vorbei. dachte eigentlich es passt. Habe aber nicht gesehen, dass Stev in der Mauer war und zurücksprang. :heul:

    Gutes Rennen für mich. Habe mir schon gedacht aus den Erfahrungswerten von den anderen VO Rennen in Homestead, dass es wenige bis keine YF geben wird. Im ersten Stint wegen der Zweikämpfe etwas mehr die Reifen strapaziert. Am ende waren VR noch 44% drauf. Mittel Stint aufs schonen geachtet und einige Positionen im Longrun gutgemacht. Diese beim zweiten Stopp zwar wieder verloren, aber bis zum Ende wieder geholt.

    Nadir RinderGang sorry für den dive in Lap 6. War schön an deinem Heck und bin erschrocken, dass du auch runtergezogen bist. versuchte einfach die Kollision zu vermeiden. Hab dann gelupft um dich wieder vorbei zu lassen. Über das ganze Rennen hatte ich ein paar mal die Situation vor der Kurve neben/hinter einem zu sein. Hab da so gut als möglich versucht beim Entry hinten zu sein um auf ein Runterziehen reagieren zu können. Denn oft konnte ich dann dank besserer Reifen im Center besser rausbeschleunigen und mich auf der Geraden daneben setzen oder sogar vorbei ziehen. Sorry trotzdem an die, bei denen es manchmal trotzdem knapp war.

    Verstehe ich das richtig?

    Das warmup ist oder währe nach dem Qualifying und so würde man schon den Boxenplatz haben, denn man auch im Rennen hat?

    Wenn ja, gehöre ich zu den Befürwortern und ich glaube meine Teamkameraden auch. Denn bei jedem Rennen ist immer die Unsicherheit beim ersten Stop da. Finde aber auch. Das Training 5min kürzer und so bleibt die Zeit vom Rennen bestehen.