Posts by Kelvin Mace

    Well,

    Very unexpected outcome. To be honest, I had not that much confidence in the car, nearly lost it on lap 2 as I tried to built up speed out of T2 towards the old front straight (...that scared the hell out of the chicken) =8( . Still dunno how my gurdian angel managed it to bring me save through the incident :erschreck: :schwitz: that caused the one and only yellow.

    After the caution I felt that passing some how was too difficult for the Chicken-Boo Mustang, so I decided to work on fuel strategy early in the run and speed was still decent after half a load went through the exhaust. Come out on track in 10th spot after the green flag pit cycle, so I mentally flirted with a possible top 5 finish :) . At the end that 2nd place was quite unexpected, ...just got lucky it went all green to the chequer, so that this strategy worked out.


    Grats Jeroen awesome performance fuel- & pacewise :top:

    Ja das hat ordentlich Spaß gemacht; gehört aber auch jede Menge Glück zu so einem Bristol- Rennen :schwitz: .

    In der Qualy auf P4, ...das war viel besser als erwartet. Wenn man soweit vorne Startet ist man schon mal aus dem gröbsten Gewusel raus :aetsch: . ...dann eine speeding in der Pit beim ersten stop nach gut 30 Runden und ab mit der #47 ans Ende des Feldes =8( . ...dort wo‘s wuselt.

    Wie lange darf man eigl 36mph fahren bevor iracing speeding triggert? ...ist das random, oder git es da einen festen Wert, wie max 2sec.?

    Anyway. Hab mir dann gedacht, dass man auf der unteren Linie wohl am sichersten seine Runden drehen kann. Naja optimal war das nicht, denn wenn man am Exit meistens 1 ½ lanes bis zur Mauer Platz lässt, haben die Reifen irgendwann genug. Aber egal, als die letzte caution rauskam war der Chicken-Boo Mustang bereits wieder in den Top 10.

    ...und sorry von mir für den Nuller Seb, ich dachte zuerst das es die Berührung mit Jeroen gibt und bin daher leicht nach innen gezogen.

    Am Ende dann dann Top 5, passt!


    GRATS an Carsten zu P1, super smartes Rennen :top:


    Dank an alle für die recht umsichtige Fahrweise :klatsch: .

    C U on track, Kelvin ( ← not a short track guy) :bier:

    Aber da habe ich die Rechnung ohne Kelvin gemacht, der kam leider mit kaum einer Verzögerung an, laut replay war sogar nochmal ein Gasstoß zu hören obwohl ich da bereits am drehen war. Und Kelvin erwischt mich volle Kanone. Dadurch 5min required und -18 laps am Ende.


    Mein loose werden möchte ich nicht schön reden, aber dennoch würde ich mir bessere Reaktion von manchen Personen wünschen. So wär schlimmeres verhindert worden.

    Jo danke Dani.

    Die highbanked-turns in Birstol sind ja auch besonders übersichtlich. Ich hab hier massiv verzögert als ich realisiert hab das da jemad quer geht, allerdings hab ich meine Augen auch nicht zu 100% auf deiner Karre. Zumal so weit vorne im Feld, wo die eigentlich alle fahren können (sollten) ist das auch nicht unbedingt zu erwarten dass sich einer plötzlich von selbst wegdreht.

    Ich erklär dir gern wie man eine loooses Fahrzeug wieder stabil kriegt. :smoke:

    Dazu musst du Stützgaß beim Bremsen geben; ggf mehr bremsen order mehr Stützgas abwechselnd, bzw gemeinsam. ...probier das mal. :)

    Hatte mir das irgendwie mehr vom Abend versprochen. :ka:

    Naja aber mit Bristol ist es wie mit einer Distel. Eine imposante Erscheinung in der Blüte, die beim Betrachter eine Mischung aus Bewunderung und trotzdem auch irgendwie Besorgnis/Unbehagen hervorruft.

    ...naja genug rumgeschwafelt.

    Den ersten Damage (36sec) hab ich mir bereits in Runde 1 nach 20 yards eingefangen :hmm: . Vor T1 kommt es zu einem Checkup und Nadir donnert mir heftig aufs Heck, hatte Mühe den Truck auf dem Apron abzufangen und ein Großteil der Karawane ging vorbei. Das fing ja toll an ...eben noch P9 am Start und nach LAP ONE zurück auf P23 :no: , aber ich mach da Nadir keinen Vorwurf.

    Im Weiteren Verlauf dann versucht sich aus allem raus zuhalten, was auch ganz gut funktioniert hat; So ging es bis zur Kampfgruppe Lederer / Kraus / Addomada nach vorne bis auf P13. Da wurde offensichtlich verbissen miteinander gekämpft und irgendwie ahnte ich schon wie ausgeht. :erschreck: WRECK! ...und nun 1:50 damage; X(

    Das finale Todesstoß dann Runde 112 Dani verliert den Truck in T3-T4 und ich kann die Kiste nicht mehr weit genug nach unten zwingen. → Engine dead. Und P23 final. :uff:


    Das ganze aufkommende Gelaber mit den Streichergebnissen ist meines Erachtens nicht gearde zielführend.


    Ich denke was helfen könnte das Miteinander und das Niveau auf den Shorttracks zu kultivieren wären Erzieherischemaßnahmen wie:

    - extend the race to 500laps

    - in der Meisterschaft wird jedes zweite Rennen in Bristol oder Martinsville gefahren

    - PP zählen auf den shorttracks doppelt


    C U on Track, Kelvin (hm von den Finishern mit 14inc in 153 Runden wieder der inc-highscorer ...jippie!) :hilfe:

    So macht Short-Tracking Spaß. :) Und schade für Kelvin. Ich hab deine Longrun-Pace im Training gesehen und selbst P14 spiegelt die Pace nicht wieder. Das war eher Material für P7 und weiter vorne.

    Ach i wo, ich würde das nicht überbewerten :pfeif: . Ist ein gehöriger Unterschied, ob man seine Runden alleine abspulen kann oder im Verkehr fährt. :smilewink:

    Das Rennen lief erstmal gar nicht so schlecht, bis auf P5 nach vorne und nein da kamen keine grauen Haare hinzu Sven, die deine pace war recht ordentlich und ich wollt auch nicht zu viel riskieren und unbedingt vorbei. :)

    Naja im späteren Verlauf gab es dann Kontakt mit Frank. Tja sorry hierfür, ich war bereits committed und bin davon ausgegangen, dass du die höhere Linie fährst, wie die Turns vorher :( . Das war im Grunde nicht mal ein richtig ernsthafter Überholversuch. War offensichtlich wie das dann ausgeht, wenn zu viel gegen und nicht miteinander gefahren wird. Ich hab wohl zu sehr auf Give & Take vertraut :rotwerd: .

    Was? ….ob ich an der deiner Stelle auch so energisch runtergezogen wäre? Na was meinst du warum ich ein Hühnchen als livery hab. :erschreck:


    Freu mich jetzt schon wie ein Bräuler auf Bristol

    Im Grunde hätte es auch schlimmer kommen können...

    Vermutlich hab ich den Superspeedway für die Qualy ganz gut gelesen :D ...und zack steht der Chicken-Boo Mustang auf der Pole :jump:

    ..naja was beim pitten unter grün nicht unbedingt ein Vorteil zu sein scheint :hmm: .

    Anfangs war alles noch recht verhalten. Nach dem letzten Stop lief es dann jedoch nicht mehr ganz so smooth. In Runde 83 ging Kevin in T2 auf tuchfühlung. Ist mir echt schleierhaft, warum du unbedingt neben mir so weit nach unten ziehen musst 8| . ...rubbin' is racing ist auf den Ssw nicht gerade zielführend, ...man man man. Durch den 4er Kontakt hatte die Aero einen knacks weg :hmm: . Im weiteren Verlauf hatte ich erstmal das Glück an der Spitzengruppe dran zu bleiben. Hatte mich schon mit P7 abgefunden, als Gabi sich dann in der letzten Runde in T3 vertut, auf Dani aufläuft, das Momentum verliert und sich wieder unten rein drücken will.

    Sorry Gabi, aber das geschwindigkleits Delta zwischen uns war hier zu groß und der gap zu klein damit sich das ausgeht. Der nächste 4er Kontakt und mit Glück nicht gecrasht, aber durch die unvernünftige Aktion noch 3 Plätze verloren.

    Fazit: Die meisten incident points, also ganz schön gerupft worden :uff: ...aber immerhin top10; ...happy bin ich trotzdem nicht.


    C U on track, Kelvin :bier:

    Ich war mal einige Tage weg, ...nein nicht im Urlaub!

    Die VO-Teamwertung fand ich immer schon etwas strange, bot sich aber keine Gelegenheit (bzw ich war zu schüchtern) mal eine andere Variante vorzuschalgen.

    Nun, da das hier gerade so heiß diskutiert wird möchte ich einen Vorschlag einbringen, den ich in ähnlicher Form aus von früher kenne :) :


    Wie bisher wird nur der bestplatzierteste Fahrer eines Teams wird gewertet, ...jedoch abzüglich der Strafpunkte, die der bestrafteste Fahrer (der Strafpunkte-Highscorer) des Teams abbekommen hat.

    Das gleicht zum einen den Vorteil der MEGA-Teams (4-5 Fahrer) gegen single-driver-teams etwas aus ...und führt möglicherweise zu noch grüneren Rennen.

    Weitere Effekt, wobei dieser in der VO eigentlich auszuschließen ist: Das Szenario wenn ein Teamkollege seinen Mate den Weg zur Meisterschaft ebnet, in dem er im letzten Rennen dessen direkten Konkurrenten abräumt :pfeif:


    C U on track, Kelvin :cokeprost:

    Congrats Carsten on the championship crown. :top:

    That was an outstanding season mate and not only in CUP but in all 3 series!!!

    Well, thanks for you kind words, but to me, you are entitled to the role model function :) . Always on spot on the track, but especially your words of wisdom besides the racetrack :yep: .


    Looking forward to the upcoming season VO21-2 :jump:


    C U on track, Kelvin :bier:

    Bei meinem alten Racing-Buddy voraussichtlich auf Sport 1+; ...nachdem das angekündiggte free-TV Spektakel auf Sport1 zugunsten von Hockey gecancelt wurde.

    btw der IMS-Radio stream ist auch pberragend; wir hatten schon Indys, da haben wir das live-radio über das TV Bild gelegt :smoke:


    ...btw sorry ich hab da einen an der Klatsche, ist aber nix ansteckendes, und tut keinem weh :D

    Quote

    Cooles Rennen!

    Kelvin Mace du hast strategisch alles richtig gemacht! Der Undercut beim 2. pitten war perfekt. Ich bin dann nicht an dir vorbei gekonmen. Das wäre für mich der key auf P4 gewesen.


    Danke Sven, irgendwas musste ich probieren; bin happy, dass das so schön aufgegangen ist. :)


    Das Practice am Vortag war wie immer eine super Vorbereitung. Konnte da schon spüren, dass die 'livery-lose' White Lady ganz gut mit Dover klar kommt. 8-)

    Qualy: mit Glück auf P6; ...die Zeiten waren unglaublich eng beisammen. 8|

    Rennen: 1st Stint - eigentlich wollte ich bis Runde 80 draußenbleiben, aber durch den traffic im ersten stint hab ich RF wohl zu hart ran genommen und die pace war nicht mehr gut :no: . Um nicht noch mehr Zeit zu verlieren den ersten stop vorgezogen.

    2nd stint – aus der Pit raus dann auf P8 einsortiert. Die confidence war da, aber zum überholen auf der Strecke fehlte irgendwie der Mumm und irgendwie wolle ich meine Reifen auch nicht gleich verheitzen :angst: . Naja der speed war recht ordentlich allerdings verlor ich nach etwa 45 Runden hinter Arron sukzessive immer mehr Zeit auf Sven, der mittlerweile schon auf P4 angekommen war. Im ersten stint konnte ich mich beim Longrun noch von Sven absetzen. Ganz kurzfristig für einen undercut entschieden und bereits nach 60 Runden war der 2. stint beendet.

    3rd stint - 70 Runden und endlich mal freie Fahrt. Hier hat dann so gut wie alles gepasst, die pace die wear, die confidence. Die Angriffe von Sven zu Beginn und später im Stint von Arron ließen die White Lady unbeeindruckt :P da die performance auf dem Longrun diesmal gepasst hat.

    Wow am ende P4 :love: und mein erstes top 5 finish in der Pro. Ich weiß nicht, lag es an Dover, an der Aussicht bald auf ein neues livery zu wechseln :pfeif: , ...oder am Monat Mai :smoke: . :jump:

    Irres Rennen, hat verdammt viel Spass gemacht und einiges an grauen Zellen abverlangt. :schwitz: :top:

    Grats an Maik, super Vorstellung. :top:


    Grüße, Kelvin :bier:

    Hallo Daniel,


    vielen Dank für deine rasche Antwort. :)

    Ach Dani, mach Dir mal keine Gedanken um mich, ich hab meine Prio und ob ich mal ein Rennen auslasse oder nicht spielt für mich keine große Rolle; ich denk eher an die community; statistisch gesehen sind bei dem VO-Rennen am letzten Sonntag im Mai weniger Fahrer am Start (ich fürchte die dies jährige Free TV Konstellation verschärft das nochmal); … oder ob die spanischen Kollegen das VO-Rennen dann streamen? :pfeif:

    Im übrigen ist in dem Kontext dein Beispiel mit F1 oder gar Fußball doch recht abstrus :doofguck: , da kannst du auch die ostwestfählischen Hallenhalma Meisterschaften mit aufführen.

    Ohne Fußball gäb es iRacing; ohne die Indy500 gäb es kein iRacing. :yeah:

    Wenn ich ganz genau hinschaue lese ich zwischen deinen Zeilen, dass Du dir das Indy500 auch gerne Live anschauen würdest. :yep:


    Nix für ungut, ich wollte hier keine Kritik üben oder die Büchse der Pandora öffnen, sondern nur einen Vorschlag, auch für die kommenden Jahre, anbringen. Für 2022 einfach mal unvoreingenommen drüber nachdenken und das Pro und Kontra abwägen. ...und nicht nur wegen 'mir' sondern für die community. Das Datum ist ja imer fix. ;)


    @Nolli: Danke für die ausführlich Antwort. Völlig klar, ein ordentlicher Kalender ist die Basis jeder gut organisierten, professionellen Liga, da bin ich ganz bei dir. :knuddel: :top:

    Hallo zusammen,

    beim Schmökern im VO Kalender ist mir aufgefallen, dass es am letzten Mai Wochenende zu einer Überschneidung ClassA-Rennen mit dem Indy500 gibt. =8(

    Gut jetzt kann man argumentieren: 'Überschneidungen gibt‘s ja jede Woche mit der real NASCAR also warum die Überschneidung mit Indy in Frage stellen.'

    Naja, das Indianapolis 500 hat schon einen gewissen Sonderstatus: greatest spectacle in racing; biggest attendance for a one day single event; die history; der spirit; die weltweite Resonaz über alle Kontinente hinweg.

    Durch das Indy500 hat der Motorsport im Oval überhaupt erst an Fahrt aufgenommen und dieses Genre geschaffen :love: . Also warum nicht den letzten Sonntag im Mai im Kalender einer Oval-Liga zum Feiertag proklamieren :rotwerd: .

    Was dieses Jahr noch hinzu kommt, das Indy500 wird in free-TV zu sehen sein :klatsch: .

    INDY 4 FREE

    Eine Zerreißprobe für einen Oval-Nerd : VO-ClassA fahren oder doch Indy anschauen. :ka:


    Hmm vielleicht gibt es eine Möglichkeit die beiden Events nicht parallel abzuhalten?


    C U on track, Kelvin :bier:

    PS: Wenn ich die news richtig interpretiere wird auch im free TV im original-Ton ausgestrahlt (Announcers: Paul Tracy / Townsend Bell & Leigh Diffey) :jump: