Posts by Yves

    Wow, da waren ja einige mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs.

    War relativ früh kaputt und offpace, glaub es war der Unfall wo Markus Becker gedreht wurde. 30s required und ab da immer versucht Leadlap zu bleiben, glaub 4x oder so den Lucky Dog genutzt um immer wieder zurück zu kommen.
    Am Ende hat nur für P11 gereicht.

    Viele unnötige Divebombs gegen mich, wo es doch so simpel war mich einfach auf der Gerade aus zu beschleunigen. Fehlt mir jedes Verständnis.


    Bei dem Ding mit Timo hab ich n großes Fragezeichen über meinem Kopf gesehen. Wenn man beim Restart nebeneinander startet, dann verschwinde ich da nicht plötzlich. Dachte nur "wo will der hin? hey da bin ich doch noch... huhu, HALLO!!!!" *rummmms*.


    Btw. es fehlt einigen so n bissl an NASCAR-Verständnis.

    - für den Lucky Dog darf man gern mal die rechts Spur frei halten

    - für das durchreichen der gelappten Cars darf man gern die linke Spur nehmen

    - als Leadlapcar fährt man einfach vor bis zum ersten "weißen" Auto in der F3-Ansicht und wartet nicht bei jedem gelappten Auto auf die Spotter-Anzeige/-Ansage.

    - Lücken während Pacing darf man schließen und auch geschlossen halten unter Gelb


    Mitdenken Leute, nicht nur rumgondeln. Unter Grün drängelt ihr alle wie die bekloppten, aber unter Gelb werden turnhallengroße Lücken gelassen.

    My 2cents

    There is nothing wrong to have fun. But you have forgotten that other guys (in the leadlap!!) fought for P5. There where some close situations where you did some change lines, and i was braking or we would have colide. And only for some fun?

    Its not gentlemenlike, thats all.

    Nothing is happend, lucky you (and me of course).

    Was für ein Auf und Ab. Vom vorletzten gestartet, war nach 20 Runden die Front im Eimer, weils vor mir krachte.

    Bei der YF nicht pitten gegangen und reparieren lassen, was dumm war. Den Schaden also bis Lap 181 mitgeschleift, was den Reifen nicht gut tat. Mittendrin mal 2 Runden zurück. Dann ging Bell pitten und ich war kurz vor ihm mit -1L.

    Mit 15 Runden Sprit im Tank WA genommen und auf schnelle YF gehofft, die kam.

    Ab da repariert und Top5 geblieben. :jump:


    Stress waren die letzten 10 Runden bei denen die #83 meinte, als 14. mit -2L den beiden Lappern auf P8+9 das Leben schwer zu machen, von mir ganz zu schweigen. Dass ich da auch noch n Rennen gegen Sven und Maxi fuhr, wurde da gekonnt ignoriert. X(

    Geschmäckle hat es dann, wenn derjenige, der sich aufregt und ggf. den Protest eingereicht hat, es im B Rennen gleich tut und ebenfalls einfach die Highline blockt, trotz dass er Lapper ist. Man kann dann nicht Wasser predigen und Wein trinken.

    Taktik: aus allem raus halten und von der Wand weg bleiben und dabei Reifen schonen

    Ergebnis: Quali P5 und im Rennen P2. Sehr geil. :jump:


    Konnten uns relativ gut absetzen als 5er Gruppe. Zwei davon haben die Wand erwischt, am Ende Kevin auch noch.

    Sergio hatte durch den Undercut 3-4s gewonnen, und davor schon 5s Vorsprung gehabt.

    Hab mich mit P2 arrangiert und dann noch 4s bei ner Lappergruppe verloren.


    Ich erwarte nicht, dass Lapper auf die inside springen, aber wenn man bissl mitdenkt, dann ist es halt einfach so die Leadlapper durchzulassen. Spart Zeit und Nerven.


    Aber das bekommen ja nicht mal Sieg-Fahrer in der Pro richtig hin. :D;D

    Schade nur dass die #67 die Highline als Lapper blockt, sowas muss net sein.

    Ja, das führte dann auch dazu, dass Perez nicht vorbei kam und es mit Sven zum 3-wide kam, wo ich dann an dem Mauerknick hängen blieb. Unnötig von der #67.


    Generell große Kacke, dass es so viele Yellows gab. Brachte viel Unruhe rein. Hätte Top5 oder mehr werden können heute. Nervt mich übelst.


    Und die Kaffeefahrten beim Pacing.... arrrgghhhhhhh

    Das Rennen hat mir Gefallen. Wenig Yellows, verschiedene Taktiken, Spritkrimi.... perfekt.

    Dass Heiko mich noch einholt, war abzusehen. Und Arron hatte bestimmt nur n Splash genommen.

    Schönes Finish. Hat Spaß gemacht.