Posts by Micha

    Ahh, hab mich vertan.

    Weil ichs gerade nachschaue. Nach Dover wird in der NIS in der darauffolgenden Woche COTA gefahren, bei der VO ist die Woche frei. Außerdem fällt das VO Saisonfinale auf eine leere Woche der NIS, weiß also nicht wie das mit nem Setup da aussieht.
    Vielleicht überlegt man sich ob man Texas durch COTA ersetzt, oder alles so lässt :)

    Ruhig mal in den News der Pre-Saison gemütlich stöbern. :pfeif: Es gibt nur ein Road Rennen. Frage beantwortet? ;) Und wie kommst du auf NIS? Wir richten uns genau 0,0 nach der NIS. Und zufällig fährt auch NASCAR Texas, wenn wir Texas fahren. Ich könnte wetten da gibts dann auch bei iRacing ein Setup. :smilewink: Ich finde du machst dir sehr sehr viele Gedanken und stellst sehr sehr viele Fragen. Du musst sehr beliebt sein bei deinen Lehrern. 8|:doofguck:

    Bleibt es jetzt so dass die A immer vorm Schedule fährt?

    Außerdem, gibt es vielleicht den Gedanken dass man Sonoma durch Daytona Road ersetzt und die anderen Strecken eine Woche zurückschiebt um wieder in den Rhythmus mit dem Schedule zu kommen?

    Ich kann dir nicht ganz folgen. Anhand welchen Kriterien machst du das Wort "immer" fest?

    Die Planung orientiert sich bei uns auch am iRacing Kalender. Jedoch am Schedule, der von iRacing vor der Saison veröffentlicht wurde.

    https://members.iracing.com/jforum/posts/list/3779263.page

    Danach wäre diese Woche der Auto Club dran. Und nächste Woche Las Vegas.

    Da scheinbar iRacing die Strecken für diese Woche geändert hat, entstand jetzt zumindest für Homestead eine Verschiebung und ein Tausch von Auto Club auf Daytona Road. Las Vegas ist nächste Woche wieder im Takt. Für die Season 2 wurde noch kein Schedule veröffentlicht.

    Da Fahrer bei uns sich auch auf den Rennkalender schauen hinsichtlich der Anschaffung von Strecken, ändern wir jetzt nicht kurzfristig die Strecken.


    Wenn der Schedule 2 draußen ist, schaut man sicher nochmal drauf, dass der iRacing Service zum trainieren genutzt werden kann. Ich kann jetzt aber keine Hinweise finden, dass danach der Takt nicht stimmen sollte. ?( Ich gehe davon aus, dass sich iRacing dann weiter an NASCAR orientiert. Und auch Sonoma wäre dann im korrekten Takt.


    Wenn du andere Informationen hast, dann kannst du sie gerne mit uns teilen. :smilewink:

    auch wenn die strafen gegen mich richtig sind habe ich es bewusste gemacht aus der start line raus gefahren bin weil meine karre schrott wahr und ich so versuch habe meine gegener platz zu machen um unfälle oder sonstes zu verursachen

    Das kannst du auch tun, aber bitte den Regeln entsprechend. Auf der Outside wird grundsätzlich nicht nach außen ausgeschert. Wenn dich jemand überholt, bekommt er eine Black Flag.

    Die Option des Ausscherens gibt es nur inside, aber dann nicht so, dass der Vordermann überholt wird. Die Position wird beibehalten.


    Und wenn du eh vor hast andere vorbei zu lassen, dann fährt man vor dem Restart ganz einfach einmal durch die Boxengasse, anstatt son Kuddelmuddel zu fabrizieren.

    Die Anerkennung bekommt er in Form einer Urkunde, eines Pokals, einer News auf der HP, Glückwünschen der Fahrerkollegen. Die VO hat sich aber eindeutig das Ziel gesetzt die Rennen in der Pro Serie so sauber wie möglich zu bekommen. (womit ja auch ein Ansporn für die Fahrer der normalen Serie gesetzt wird, sauber zu fahren.)

    Da kann eine gewonnene Meisterschaft dann absolut kein Kriterium sein.


    Ach Mist. Man kanns auch in Kurzform auf den Punkt bringen. 8|:pfeif:


    Kleine Korrektur Kevin. Natürlich in allen Serien, nicht nur in den Pro Serien wollen wir erträgliche Rennen hinbekommen. Und wenn man mal genau hinschaut, wirkt sich das System auch positiv auf die normale Serien aus.

    Und wieder stimmt das nicht.

    wen 42 Fahrer einen FPI von 0,4 haben kann der Meister Schafts Sieger der Nicht Pro einen FPI von 0,41 haben und ist nicht in der Pro dabei.


    Oder ist es in den Augen der VO keinerlei Anerkennung würdig eine Meisterschaft für sich zu entscheiden, oder in den Top 10 zu landen ?

    Ich gebe es auf. Du hast das System leider nicht verstanden. Ich bin ab sofort der falsche Ansprechpartner für dich zu diesem Thema. Theoretisch kann man auch vom Blitz getroffen werden. Wir bei VO befassen uns aber nicht mit Dingen die eine ähnliche Wahrscheinlichkeit haben, wie von einem Asteoriden auf dem Kopf getroffen zu werden. Den Fall, dass jemand Meister wird und danach mit einem FPI von 0,41 danach nicht in der Pro fahren wird, wird es hier nicht geben. Auch wenn es theoretisch möglich ist. Die theoretische Möglichkeit trifft aber auch auf den Blitz und Asteoriden zu.


    Du hast bis heute nicht verstanden hast, dass bei VO an erster Stelle sauberes Fahren zählt und alles andere zweitrangig ist. Das ist tatsächlich so. Die Anerkennung gibts bei uns nicht für eine Top10 Platzierung. Die man im übrigen in der normalen Serie in der letzten Saison einfach nur durch Anwesenheit einfahren konnte. Bei VO muss man sich die Anerkennung durch einen guten FPI selbst erarbeiten. Fairplay ist die DNA/Philosophie von VO. Wenn dir die Anerkennung für eine TOP10 Platzierung wichtiger ist, als saubere Rennen, dann werden VO und du in diesem Leben nicht mehr Freunde. Nur durch sauberes Fahren sind faire und frustfreie Rennen möglich. Das hat hier immer oberste Priorität. Wenn z.B. in einer Serie 42 Fahrer sind, dann wissen 39, dass sie nicht Meister werden. Für diese 39 Fahrer machen wir das alles hier hauptsächlich. Denn die anderen drei, die um die Meisterschaft fahren, hätten keine Meisterschaft, wenn es die anderen 39 nicht gäbe. Denen ist es wurscht, ob sie 20. oder 30. werden. Denen ist wichtig, dass sie ein schönes Rennen hatten und ohne Delle ans Ziel kommen. Sie sind nicht hier, weil sie von VO Anerkennung haben wollen.

    Ich habe nirgends gesagt das das System ungerecht ist.

    Allerdings ist es das Tatsächlich.


    Es kann in diesem System nämlich passieren, das der Meister Schafts Sieger der Nicht Pro, nicht in die Pro aufsteigt, da er 0,01 FPI schlechter ist als die 42 in der Pro. Er mag trotzdem einen FPI unter 1,0 haben, aber wen alle in der Pro einen Besseren FPI haben hat er keine Chance auf zu steigen.

    Zu Recht hat er keine Chance. Denn eine Meisterschaft sagt nichts, rein gar nichts darüber aus, ob jemand ein sauberer Fahrer ist. Wenn jemand Meister wird und einen FPI von 0,82 hat und 42 Fahrer besser sind als er. Dann ist der Fahrer nicht gut genug und bleibt zu Recht in der normalen Serie. Alles andere empfinde ich als ungerecht, weil der Fahrer es komplett selbst in der Hand hatte, einen beseren FPI zu haben. Man kann auch Meister werden, mit einem FPI von 0,0! Kennst du Simon Crochart? Der hat hier alles gewonnen und alle in Grund und Boden gefahren, ich glaube ohne je einen Strafpunkt zu bekommen. Das sind die wahren Meister. Alle Meister mit einem FPI bis 0,5 fahren ganz sicher in der Pro. Wenn man das nicht schafft, ist man nicht gut genug.

    Du lieferst schonmal eine Tabelle. Dir ist aber durchaus klar, dass diese keine Aussagekraft hat, wenn du einfach die Tabelle der aktuellen Saison nach drei Rennen nimmst? Womit soll man das vergleichen? Du müsstest dir schon die Mühe machen, eine Aufstellung für jede Serie zum gleichen Stichtag zu machen. Also zum Saisonanfang. Das ist auch nicht schwer. Nur Fleißarbeit. Fünf Minuten investieren reicht nicht.


    Was du benötigst steht alles in den drei Tabellen:


    Class A

    Class B

    Class C


    Die Tabellen stelle ich gerne auch im Excel Format zur Verfügung.

    Alle restlichen Daten der Serien findest du in der Serienstatistik auf der Homepage. Falls du etwas nicht findest, helfe ich auch gerne weiter.


    Folgendes blieb auch von dir unbeantwortet:

    "Des Weiteren behauptest du, dass das bisherige System ungerecht sei. Würdest du bitte konkret die Fahrer benennen, die bei der Aufteilung für die Saison 2021-1 benachteiligt bzw. ungerecht behandelt wurden? Das würde uns helfen, unser System zu verbessern. Einfach so in den Raum stellen, dass etwas nicht gerecht ist, ist nicht sachgerecht."


    Also ich interpretiere das nicht darauf eingehen so, dass an der Behauptung unser System ist nicht gerecht, vielleicht doch nicht so viel dran ist.

    Danke Björn! Das ist jetzt aber eine Wiederholung deiner Kriterien, also die Theorie. Und die Praxis? Ohne Tabelle geht das aber nicht. ;)

    Dein letzter Post wirkt ein wenig so, als wenn du zurückruderst. Wenn du jedoch willst, dass dein Vorschlag andere überzeugt, kommst du nicht darum herum so eine Tabelle wie im Eingangs-Thread zu erstellen. Das ist ein wenig Fleißarbeit, aber die Arbeit nimmt dir keiner ab.

    In den Tabellen im Eingangs-Thread stehen auch alle Infos die man benötigt. Ich stelle die auch gerne im Excel Format zur Verfügung. Alle restlichen benötigten Daten, findet man auf der Homepage.


    Folgendes blieb unbeantwortet:

    "Des Weiteren behauptest du, dass das bisherige System ungerecht sei. Würdest du bitte konkret die Fahrer benennen, die bei der Aufteilung für die Saison 2021-1 benachteiligt bzw. ungerecht behandelt wurden? Das würde uns helfen, unser System zu verbessern. Einfach so in den Raum stellen, dass etwas nicht gerecht ist, ist nicht sachgerecht."


    Also ich interpretiere das nicht darauf eingehen so, dass an der Behauptung unser System ist nicht gerecht, vielleicht doch nicht so viel dran ist.

    Um unser System zu entwickeln, haben wir lange da gesessen und unsere Datenbank genutzt, um durchzuspielen, wie sich etwas auswirkt. Die Datenbank ist über die Homepage für jeden Fahrer zugänglich. Alle Daten, die wir dort genutzt haben, sind frei zugänglich.


    Wenn du der Meinung bist, dass dein System bisher wäre, kannst du genauso vorgehen und uns deine Aufteilung nach deinen Kriterien für das Pro-Grid 2021-1 zuschicken, damit wir es mit unserer Aufteilung für diese Saison vergleichen können. Die Tabellen mit allen Fahrern mit einem FPI unter 1,0 findest du im Eingangs-Thread.


    Wenn du uns deine Aufteilung für das Pro-Grid zuschickst, können wir auch vergleichen. So einfach irgendwelche Kriterien in den Raum werfen ohne Praxisnachweis ist ziemlich einfach. Sollte dein System für besser befunden werden, werden wir es selbstverständlich übernehmen. Dabei sollte man jedoch vorher auch den PHP-Fachmanns seinen Vertrauens aufsuchen, ob herauszufinden, inwieweit das überhaupt umsetzbar ist.


    Des Weiteren behauptest du, dass das bisherige System ungerecht sei. Würdest du bitte konkret die Fahrer benennen, die bei der Aufteilung für die Saison 2021-1 benachteiligt bzw. ungerecht behandelt wurden? Das würde uns helfen, unser System zu verbessern. Einfach so in den Raum stellen, dass etwas nicht gerecht ist, ist nicht sachgerecht.

    Um unser System zu entwickeln, haben wir lange da gesessen und unsere Datenbank genutzt, um durchzuspielen, wie sich etwas auswirkt. Die Datenbank ist über die Homepage für jeden Fahrer zugänglich. Alle Daten, die wir dort genutzt haben, sind frei zugänglich.


    Wenn du der Meinung bist, dass dein System bisher wäre, kannst du genauso vorgehen und uns die Aufteilung mit deinen Kriterien für das Pro-Grid 2021-1 zuschicken, damit wir es mit unserer Aufteilung für diese Saison vergleichen können. Die Tabellen mit allen Fahrern mit einem FPI unter 1,0 findest du im Eingangs-Thread.


    Wenn du uns deine Aufteilung für das Pro-Grid zuschickst, können wir auch vergleichen. So einfach irgendwelche Kriterien in den Raum werfen ohne Praxisnachweis ist ziemlich einfach. Sollte dein System für besser befunden werden, werden wir es selbstverständlich übernehmen. Dabei sollte man jedoch vorher auch den PHP-Fachmanns seinen Vertrauens aufsuchen, ob herauszufinden, inwieweit das überhaupt umsetzbar ist.


    Des Weiteren behauptest du, dass das bisherige System ungerecht sei. Würdest du bitte konkret die Fahrer benennen, die bei der Aufteilung für die Saison 2021-1 benachteiligt bzw. ungerecht behandelt wurden? Das würde uns helfen, unser System zu verbessern. Einfach so in den Raum stellen, dass etwas nicht gerecht ist, ist nicht sachgerecht. Und ich finde was besser ist auch kein Argument.

    Elite 2,4ever !

    Mein Vorschlag ist das die letzten 15, 20 oder 25 der "Pro" absteigen und die von unten aufsteigen.

    Damit man auch belohnt wird wenn man Leistung zeigt und die komplette Saison durchfährt.

    Dann könnt ihr die "Pro" auch "Pro" nennen.

    Dein Vorschlag blendet sauberes Fahrern komplett aus. Dein Vorschlag hilft auch nicht, die Anzahl der Yellow Flags zu begrenzen.


    Die Pro Definition bei VO ist, dass damit die saubersten Fahrer lt. FPI gemeint sind. Nicht die schnellsten Fahrer. Damit ist die Bezeichnung Pro auch völlig korrekt.


    Leistung wird auch bei VO belohnt. Es gibt jedoch keinen Fahrer der Leistungsstärker ist und einen entsprechenden FPI hat. Das hat jeder selbst in der Hand daran zu arbeiten.

    Bei der Entwicklung des aktuellen Systems gab es verschiedene Kriterien zu beachten. Dabei steht bei VO immer im Vordergrund dass die Gelblichtphasen auf einem erträglichen Niveau bleiben. Nur dann gibt es so wenig Frust wie möglich unter den Fahrern. Es wäre zwar erstrebenswert einfach ein System auf die Beine stellen, wo die Fahrer einfach nach Leistung eingeteilt werden. Leider funktioniert dies nicht mit Menschen. Denn einfach nur an die Vernunft zu appellieren, funktioniert leider nicht. Die Anzahl der Yellow Flags würde ausufern.


    Daher geht es nicht ohne Strafensystem und entsprechender Grideinteilung, die sich daran orientiert.


    Denn ungefähr 50% der Fahrer sind für 80% der Yellow Flags verantwortlich. Die Quote liegt auch nur dank unseres Systems bei nur 80%.

    Um zur besseren Hälfte zu gehören, braucht man einen FPI =<0,5.


    Kein Strafensystem führte jedoch bisher dazu, dass alle auf einmal brav gefahren sind, aber es grenzt die Anzahl deutlich ein. Mehr aber auch nicht. Von daher ist auch jegliche Angst unbegründet, dass auf einmal so viele Fahrer die Kriterien für die Pro erfüllen, das kein Platz mehr ist. Wenn doch, gibts zwei Pro's. Wahrscheinlicher ist aber, dass es vorher eine dritte Serie gibt, schon wegen der Anzahl der angemeldeten Fahrer.


    Die Gründe für 40, 18, 9 wurden hier (hier anklicken) schon letztes Jahr erläutert. Auch wurden sie hier im Thread noch einmal wiederholt bzw. ausführlicher begründet.


    Beim Aufteilungssystem mussten wir folgendes beachten:


    - Ziel war es grünere Rennen zu bekommen. Daher die Einteilung nach FPI.

    - Beide Serien sollen eine Mindestgröße an Fahrerfeldern haben bzw. einigermaßen gleichmäßig verteilt sein. Fahrerfelder mit 10 Fahrern will vermutlich keiner.

    - Die regelmäßige Teilnahme soll berücksichtigt sein. Daher muss man z.B. im A mind. 6 Rennen in der Vorsaison absolviert haben.

    - Dabei haben wir jedoch auch berücksichtigt, dass dies ein Hobby ist und nicht jeder alle Rennen fahren kann und trotzdem die Chance haben soll in einer Pro Serie zu fahren.

    - Das System sollte auch nicht zu kompliziert werden.

    - Das System muss auch umsetzbar sein. D.h. es muss mit der VO-Datenbank funktionieren und alles passend programmiert werden.

    - Wir hatten auch in Betracht gezogen die Leistungsstärke mit einzubeziehen. Wir haben bisher darauf verzichtet. Das war auch in Ordnung. Denn bisher gibts keinen Fahrer, der vielleicht Leistungsstärker wäre und einen passablen FPI hat. Was bisher nicht war, kommt vielleicht mal. Bisher gabs jedoch keinen Grund dafür.

    Dennoch hat das System immernoch nicht vollumfänglich gegriffen. Es rutschen noch unregelmäßige Teilnehmer mit in die Pro, weil nicht genug Fahrer einen FPI unter 1,0 haben. Es rutschen noch Fahrer unter 1,0 mit in die Pro. Das System ist darauf ausgelegt, dass man nur sicher mit 0,5 dabei ist usw.


    Und nach jeder Saison schauen wir, ob nachjustiert werden muss.


    Wir betrachten die Normalen Serie jedoch auch als reguläre Meisterschaft, deren Qualität sich auch sehen lassen kann, trotz Einteilung. Die normalen Serien hier zu Unrecht abwertend zu behandeln, was hier einige Fahrer in diesem Thread machen, ist nicht nachvollziehbar. Es können nun mal nicht alle Fahrer in der Pro fahren. Meine erste Idee wäre ja, an meinem FPI zu arbeiten, wenn ich unbedingt in der Pro will. Man kann aber auch dem System die Schuld geben. Ist natürlich einfacher.

    Ach Björn. Lies doch einfach mal die Regeln! In dem Satz wird nur erläutert, wie der FPI ermittelt wird. Nämlich anhand deiner letzten 40 Rennen. Wenn du noch keine 40 Rennen hast, dann anhand derer. Es steht nirgends, dass man 40 Rennen haben muss, um in der Pro zu fahren. Es ist sogar nochmal explizit erklärt, wieviele Rennen man haben muss, um in einer Pro zu fahren.


    4.1

    Des Weiteren müssen folgende Kriterien erfüllt sein, um in der Pro Series fahren zu dürfen:

    - FPI < 1,0
    - mind. 9 VO-Rennen für eine Pro Serie, mind. 18 Rennen für alle Pro Serien.

    Auf die Gefahr hin, dass das auf wenig Gegenliebe stößt: wäre es nicht besser, die Restarts insofern freizugeben, als dass man dem Führenden wie im iR-Service erlaubt, zwischen dem Abbiegen des Pace Cars und der grünen Flagge selbst zu entscheiden, wann er beschleunigt? Das würde das ganze Feld entzerren, weil alle im Wesentlichen darauf reagieren, wann ihre jeweiligen Vorderleute beschleunigen und nicht wie jetzt alle genau im gleichen Moment beschleunigen.

    Kannst du nicht wissen. Ein Vorschlag der so alt ist, wie wir iRacing fahren. Die Pros und Contras wurden von uns oft genug abgewägt. Und das Ergebnis war immer das gleiche. ;)