2022-10-26 TONE Design Truck Pro Series #7 Homestead Miami Speedway

  • c_homestead_2.png


    Session name: http://www.virtual-oval.net Pro
    Private: Yes
    Server: DE-Fra
    License level: Rookie (1.0) to Pro/WC (4.0)
    Track: Homestead Miami Speedway
    Configuration: Oval
    Time Of Day: 2022-10-16 12:00 1x
    Car Class: Hosted All Cars Class
    Car: NASCAR Camping World Chevrolet Silverado
    Max Fuel Fill %: 100
    Weight Penalty KG: 0
    Weight Penalty LBS: 0
    Power Adjust %: 0.0
    Dry Tire Sets: 4
    Car: NASCAR Camping World Ford F150
    Max Fuel Fill %: 100
    Weight Penalty KG: 0
    Weight Penalty LBS: 0
    Power Adjust %: 0.0
    Dry Tire Sets: 4
    Car: NASCAR Camping World Toyota Tundra TRD Pro
    Max Fuel Fill %: 100
    Weight Penalty KG: 0
    Weight Penalty LBS: 0
    Power Adjust %: 0.0
    Dry Tire Sets: 4
    Fixed Setup: Yes
    Paint Cars: No
    Maximum racers: 40
    AI: No
    Tournament: No
    Dynamic Sky: Yes
    Temperature: 78 °F
    Wind Speed: N @ 2 MPH
    Atmosphere: 55 RH, 0% Fog Cover
    Skies: Partly Cloudy
    Variability: : 0% , 0%
    Practice length: 85 minutes
    Qualifier length: 2 laps OR 5 minutes
    Warmup length: No warmup
    Race length: 134 laps OR 150 minutes
    Start on Q Cmpnd: Yes
    Multi Tire Cmpnds: Yes
    Starting type: Rolling start
    Start zone: Yes
    Parade lap type: long
    Num fast repairs: 0
    Cautions: Race control (Ovals) + Admin
    Count caution laps: Yes
    Lucky dog: On
    Wave arounds: Yes
    Restart type: Double File, Lapped cars to the back
    Consec. caut. single: No
    Green/White/Check: Unlimited
    Hardcore level: Disallow all driving aids (but clutch assist OK)
    Car damage: On
    Restrict results: No
    Warn incident limit: No limit
    DQ incident limit: No limit
    Qual scrutiny: Strict
    Auto-Clean Marbles: No
    Practice: Automatically Generated
    Qualify: Carried over
    Race: Carried over
  • q verkackt und lap1 t1 wars auch schon vorbei. 25 sec damage durch ne arca brake. der spinnala von yves war wirklich gut zu sehen. roland der direkt dahinter ist kann gut bremsen. ich klebe an roland und schaffe es auch. dass man als drittes auto bis zum letzten moment wartet zum reagieren und damit 1.5sek später reagiert als die 2 vor einem werde ich wohl nie verstehen. vorallem in lap1 von 134 so spät reagieren...


    25sec war einfach zuviel. im longrun auf der gerade bin ich immer abgefallen. konnte den draft nie halten. nervig...

    Driver of the #16 FLYERALARM Ford for Rising Star Motorsports

    VO/GNC SNOS Champ '08, '09, '11-1 & '11-2 / VO Class A Champ '19-1
    VO/GNC Winter Series Champ '08/'09

    MTR Truck Series Champ 2021s4, 2022s1, 2022s2 & 2022s3

    VR DOM RotY '06


    eS iSt FüR aLlE gLeIcH!!!111

    Edited once, last by Gabriel ().

  • Geile letzte Runden am Ende noch an Mathias Wien vorbei gekommen trotz druck von Sven L. im Nacken.

    Auch wenn's 'nur' um P16 ging, tolles Racing

    Ja, war spaßig...wobei mein Rennen eigentlich grauenhaft war....

    Von Anfang an kein Gefühl fürs Auto bekommen. Im laufe des ersten stints leicht die Mauer auf der front berüht, 30s optional und gar kein speed mehr... von da an ko. Te ich nebenbei Sudoku spielen :uff:

  • Hat wieder riesen Spaß gemacht!


    Hotlap-Speed hatte ich sowieso nicht, dazu auch noch die Quali versiebt und quer aus T4. P17 die Folge. Also wie immer ohne Ambitionen mal mitrollen, sauber bleiben und dann schauen was geht.

    Beim Wreck in T1 Glück gehabt und innen unter dem sich drehenden Yves durchgeschlüpft. Den ersten Stint dann ruhig geblieben und in einer großen Gruppe um P15 gehalten bevor ich mich dann gegen Ende des Stints langsam nach vorne arbeiten konnte. Pitstop passte, auf P11 wieder raus.

    Ohne Traffic war es nicht mehr so loose und ich konnte von Beginn an gutes Tempo gehen. Langsam in die Top 10 vorgestoßen übern Stint, wenige Runden vorm pitten nach schönem Racing an Marius vorbei und auf P8 gesetzt. Auf dieser Position gings auch zum Moneystop. Der war OK, auf P8 wieder raus. Nach ein paar Runden Smokey geholt, kurz darauf von Carsten geschnappt worden. Und dann wieder Marius gejagt. 15 Runden vor Schluss wieder an der #48 vorbeigehen können. Nach vorne war dann nix mehr zu holen, also ruhig und ohne Fehler P7 ins Ziel gebracht. Dafür dass es von P17 weg ging bin ich mit dem Ergebnis auch zufrieden. War auf alle Fälle ein feines Rennen mit einigen netten Fights :)


    Grats Maik!

  • Hmpf… eigentlich könnte ich mit P3 zufrieden sein, aber es fuchst mich schon an, dass ich es zum Schluss auf der Jagd nach Frank übertrieben und den Wagen in die Wand gesetzt habe. Da wäre mehr drin gewesen, wenn ich ruhiger geblieben wäre und keine Fehler gemacht hätte. Auf der anderen Seite ist Frank das auch trotz schlechterer Reifen sehr souverän gefahren, das muss man ihm lassen.


    Generell muss ich unbedingt die Boxenausfahrt üben. Da hab ich gegenüber Steini (Glückwunsch zum Sieg, starkes Rennen) bei beiden Stopps jeweils mindestens eine halbe Sekunde verloren, eher mehr.

  • Das hat schon viel Spaß gemacht :) Die Unterschiede im Tempo fand ich auffallend gering, wusste bis zum Ende nicht ob ich die Top10 würde halten können oder nicht. Dazu kam, dass mehrere Linien gut funktioniert haben. Unten schien es am schnellsten zu sein? Habe durchgehend oben angefangen, im letzten Stint dann in T3/4 unten gefahren. Da schien oben wirklich langsamer zu sein. Aber 1/2 ging wirklich gut, und weniger loose als unten.

    Die unterschiedlichen Linien haben auch im Feld ganz gut funktioniert. Mir ist nur einer aufgefallen, der nicht respektieren wollte dass der oben fahrende am Exit nen run hat, und ist bei "clear" schön hoch an die Wand. Alle anderen haben die Wagenbreite Platz gelassen. War Spitze :)


    Homestead fand ich nach dem Umbau immer langweilig. Inzwischen ist es ne richtig geil zu fahrende Strecke.