Verbesserungsvorschläge/Improvement suggestions

  • Also was jeder Setup Shop macht. Sie schreiben in die Notes am Ende immer etwas rein.


    Teilweise muss man dafür auch extra runter scrollen aber jeder versucht da eine "Unterschrift" zu hinterlassen da die meisten das nicht wissen bzw löschen wenn sie ein Setup weitergeben.


    Davon abgesehen beklauen doch sogar sich die großen Shops gegenseitig. War doch mal der riesen Shitstorm im Forum wo Pure ein Setup veröffentlich hat wo dann in den Notes stand das es von Mack Bakkum erstellt wurde der für VRS tätig ist.

  • Nur mal eine Idee: würde es nicht Sinn machen, mit 0% Track State in die Session zu starten und dann wie bisher Carryover zu nutzen? Der automatisch generierte Track State ist ja in erster Linie für die Rennen im Service gedacht, wo nur drei Minuten Training sind. Hier kommt in den 85 Minuten Training doch mehr als genug Gummi auf die Strecke, wobei die Strecke gefühlt sogar zum Ende des Trainings hin langsamer wird.

  • Marvins Idee ist ein origineller Ansatz. Was ich eher nicht möchte, ist eine (Strecken-)Konstante mehr. Lieber würde ich austesten, wie gut die Sets mit dynamischem bzw. realistischem Wetter klarkämen und wie bisher den Rest dem Fahrer überlassen.

  • Ich weiß nicht, ob 0% Track State im Ergebnis wirklich eine Konstante wäre. Es gibt Strecken, auf denen die Leute früher oder später auf den Server kommen und Runden fahren. Auch fährt man natürlich auf einem Short Track schon im Training viel mehr Runden als auf Indianapolis oder Pocono, so dass sich auch dadurch unterscheidet, wie viel Gummi aufgebaut wird.


    Dynamic Weather ist gefährlich, weil es auch von der Jahreszeit abhängt. Hin und wieder mag das ganz gut passen, aber gerade im Sommer kann es sehr hohe Streckentemperaturen geben, und wenn das Setup ohnehin schon loose ist wird es dann haarig. Ob die Fixed Setups beim Tape genug Sicherheitsreserve haben weiß ich nicht.

  • Nur mal eine Idee: würde es nicht Sinn machen, mit 0% Track State in die Session zu starten und dann wie bisher Carryover zu nutzen? Der automatisch generierte Track State ist ja in erster Linie für die Rennen im Service gedacht, wo nur drei Minuten Training sind. Hier kommt in den 85 Minuten Training doch mehr als genug Gummi auf die Strecke, wobei die Strecke gefühlt sogar zum Ende des Trainings hin langsamer wird.

    So ganz umreiße ich es nicht. Was stört dich an der aktuellen Situation, was würde dein Vorschlag verbessern?

  • Du hättest zum einen den Gummiabrieb dort, wo wirklich gefahren wird (die iR-Automatik ist darin nicht wirklich gut) und zum anderen keine Strecke, die schon zum Ende des Training so übervoll mit Gummi ist, dass sie wieder langsamer wird.

  • Hallo zusammen,

    beim Schmökern im VO Kalender ist mir aufgefallen, dass es am letzten Mai Wochenende zu einer Überschneidung ClassA-Rennen mit dem Indy500 gibt. =8(

    Gut jetzt kann man argumentieren: 'Überschneidungen gibt‘s ja jede Woche mit der real NASCAR also warum die Überschneidung mit Indy in Frage stellen.'

    Naja, das Indianapolis 500 hat schon einen gewissen Sonderstatus: greatest spectacle in racing; biggest attendance for a one day single event; die history; der spirit; die weltweite Resonaz über alle Kontinente hinweg.

    Durch das Indy500 hat der Motorsport im Oval überhaupt erst an Fahrt aufgenommen und dieses Genre geschaffen :love: . Also warum nicht den letzten Sonntag im Mai im Kalender einer Oval-Liga zum Feiertag proklamieren :rotwerd: .

    Was dieses Jahr noch hinzu kommt, das Indy500 wird in free-TV zu sehen sein :klatsch: .

    INDY 4 FREE

    Eine Zerreißprobe für einen Oval-Nerd : VO-ClassA fahren oder doch Indy anschauen. :ka:


    Hmm vielleicht gibt es eine Möglichkeit die beiden Events nicht parallel abzuhalten?


    C U on track, Kelvin :bier:

    PS: Wenn ich die news richtig interpretiere wird auch im free TV im original-Ton ausgestrahlt (Announcers: Paul Tracy / Townsend Bell & Leigh Diffey) :jump:

  • Hmmm...


    Wieso wusste ich, dass so ne Wortmeldung kommt ... :rolleyes:


    Jetzt hat Kelvin seinen Wunsch eh schon in Wattebäuschchen verpackt ... und bummmmm :#


    Und das "dich" betrifft mit Sicherheit sehr viele hier, aber egal. War eh klar ...

  • Ja, die Antwort ist etwas „direkt“ und man könnte es diplomatischer ausdrücken. Der Inhalt ändert sich damit aber leider nicht.


    „Sehr viele“ hat es damals durch die WM in Deutschland betroffen und dementsprechend sind wir wirklich nur mit einer Hand voll gefahren. Aber ob damals oder jetzt: wir betreiben hier ein Hobby. Das nehmen sicherlich manche ernster, als andere. Jedoch bleibt es ein Hobby. Wenn jemand ein anderes Event für sich reizvoller empfindet, dann ist das gut so und man kann auch ein Rennen aus lassen. Da ist einem niemand böse drum und es sollte Verständnis herrschen, dass die Ligarennen nicht bei jedem und immer auf Platz 1 stehen. Ebenso sollte man aber auch Verständnis haben, dass die Liga ein solches Event nicht über die eigenen Rennen stellt. Bei der WM war den meisten Fahrern unstreitig wichtiger die Spiele zu sehen. Ob das in dem Fall auch so ist, will ich nicht beurteilen, auch wenn ich da so meine Zweifel habe. Zumal in Zeiten von On-Demand auch andere Möglichkeiten bestehen.


    Wenn man jedoch bei einem Event anfängt, kann man nicht mehr fair und gleichmäßig abschätzen, wo diese „Ausnahmen“ aufhören. Und spätestens dann ist es nicht mehr machbar den VO Kalender sinnvoll zu gestalten. Und daher gibt es weiterhin die gleiche Linie für all diese Events: Sie finden (leider?) keine Berücksichtigung.


    Ich hoffe es lässt sich dadurch keiner den Spaß an unserem gemeinsamen Hobby hier nehmen und wünsche ihm viel Spaß beim gucken des 500.

    WENN`S EINER KANN, DANN DER GLATZENMANN!


    Pixelcars.png

    GoKart: €35; Sturmhaube: €2; Stev besiegen: Unbezahlbar!
    iR BSS Div.4 Runner-up 2016/S2 | VO Class D Champion 2015 | VO GoKart Champion 2010 | VO Winter Champion 2009/10 | iR SK Modified Div.7 Champion 2009/S2

  • du kennst mich halt schon recht gut. ;)


    Ich sag es eben direkt raus. Weil es stimmt.


    Aber nolli hat es gut erklärt. Danke :*

  • Ich finde, die VO nimmt schon sehr viel Rücksicht, wenn z.B. montags n Feiertag ist (Ostern, Pfingsten). Da hat die Erfahrung gezeigt, dass da der familiäre Einfluss viel größer ist, als ein reales Rennen.

    Die Regelung ist, wie sie ist, über Jahre gewachsen, und ein Kompromiss aus Erwartung, Anspruch und Erfahrung.

    Kurz gesagt, es passt schon so.

  • Hallo Daniel,


    vielen Dank für deine rasche Antwort. :)

    Ach Dani, mach Dir mal keine Gedanken um mich, ich hab meine Prio und ob ich mal ein Rennen auslasse oder nicht spielt für mich keine große Rolle; ich denk eher an die community; statistisch gesehen sind bei dem VO-Rennen am letzten Sonntag im Mai weniger Fahrer am Start (ich fürchte die dies jährige Free TV Konstellation verschärft das nochmal); … oder ob die spanischen Kollegen das VO-Rennen dann streamen? :pfeif:

    Im übrigen ist in dem Kontext dein Beispiel mit F1 oder gar Fußball doch recht abstrus :doofguck: , da kannst du auch die ostwestfählischen Hallenhalma Meisterschaften mit aufführen.

    Ohne Fußball gäb es iRacing; ohne die Indy500 gäb es kein iRacing. :yeah:

    Wenn ich ganz genau hinschaue lese ich zwischen deinen Zeilen, dass Du dir das Indy500 auch gerne Live anschauen würdest. :yep:


    Nix für ungut, ich wollte hier keine Kritik üben oder die Büchse der Pandora öffnen, sondern nur einen Vorschlag, auch für die kommenden Jahre, anbringen. Für 2022 einfach mal unvoreingenommen drüber nachdenken und das Pro und Kontra abwägen. ...und nicht nur wegen 'mir' sondern für die community. Das Datum ist ja imer fix. ;)


    @Nolli: Danke für die ausführlich Antwort. Völlig klar, ein ordentlicher Kalender ist die Basis jeder gut organisierten, professionellen Liga, da bin ich ganz bei dir. :knuddel: :top:

  • Meine Reaktion auf den Post von Dani war evtl. etwas übertrieben. Ich versteh's ja auch, dass man nicht Alles und jede Vorliebe berücksichtigen kann. Wie sollte man sonst je einen vernünftigen Kalender planen können ... Insofern, alles gut, man kann sich ja sowas auch aufnehmen und zeitversetzt gucken, so ist es ja nicht.